Mit VISION ZERO sicher ans Ziel – im Betrieb und auf der Straße

Eine Veranstaltung aus der protecT-Reihe

Beide Veranstaltungen sind ausgebucht. Wir bedanken uns für Ihr reges Interesse!

Am 6. und 7. November sowie im Februar 2019 ist es wieder soweit: Das neue Forum protecT geht über die Bühne. Das Thema: VISION ZERO in der Praxis und Verkehrssicherheit im Betrieb und auf dem Arbeitsweg.

Jeder Unfall ist vermeidbar. Das ist der Gedanke, der hinter der Präventionsstrategie der BG RCI „VISION ZERO. Null Unfälle – gesund arbeiten!“ steckt. Sie ist die Vision von einer Arbeitswelt, in der niemand getötet wird, verletzt wird oder so erkrankt, dass er lebenslange Schäden davonträgt – ob nun im Betrieb oder auf der Straße. Denn zu dieser Arbeitswelt gehören selbstverständlich auch Wege während, von und zur Arbeit.

Ursprünglich hat die VISION ZERO in Schweden bei der Entwicklung politischer Strategien zur Verkehrssicherheit ihren Anfang genommen. Und so schließt sich in gewisser Weise ein Kreis, wenn das aktuelle Forum protecT gute Praxisbeispiele aus den Betrieben und aus der Verkehrssicherheit präsentiert.

Inzwischen schlägt die Vision einer unfallfreien Arbeitswelt weltweit Wellen und stößt in immer mehr Ländern auf großen Zuspruch. Was ist das Geheimnis? Wie kommen Betriebe und Unternehmen jeglicher Größe zu einer Präventionskultur, die ein gesundes und sicheres Arbeitsklima schafft? Diese und weitere Fragen werden in Bamberg und Potsdam auf der Agenda stehen.

Lassen Sie sich in einem interaktiven Programmmix aus Vorträgen, Marktpausen, VISION-ZERO-Fachdialogen und Innovationsgaragen inspirieren, wie auch Sie in Ihrem Unternehmen die Arbeit sicherer machen können. Das Forum protecT bietet Ihnen die Möglichkeit, Erfahrungen und Ideen im Gespräch mit Unternehmerinnen und Unternehmern, Führungskräften sowie führenden Expertinnen und Experten auszutauschen.

Programm ansehen


Forum protecT

Das Forum protecT ist ein jährlich stattfindender Kongress für Führungskräfte, Unternehmer aus dem Unternehmermodell und Spezialisten aus den Mitgliedsbetrieben der BG RCI.

Die Schwerpunkte sind die arbeitsschutzrelevanten Aspekte aus den Bereichen Unternehmensorganisation und Führung.


Bericht zum Forum protecT 2017/2018: Arbeit 4.0 – Risiken erkennen und Chancen nutzen

„Arbeit 4.0 – Risiken erkennen und Chancen nutzen“: Unter diesem Motto standen die Konferenzen des Forum protecT 2017/2018. Die erste Veranstaltung fand im November im Welcome Kongresshotel in Bamberg statt. Moderiert wurde der zweitägige Kongress von Dr. Julia Kropf.

Der Ort für das erste Forum protecT der Saison, eine ehemalige Färberei, stand sinnbildlich für alte Arbeitsformen. Den Bogen zu den Herausforderungen, die sich durch neue Formen der Arbeit ergeben, schlug dann auch gleich Helmut Ehnes, Leiter Prävention der BG RCI, in seinen Begrüßungsworten. Wesentliches Merkmal von Arbeit 4.0 ist die digitale Transformation, „Arbeit 4.0 wird konkret“, begrüßte Ehnes die Teilnehmer. Das Forum biete dabei die gute Gelegenheit, eine aktuelle Bestandsaufnahme zu liefern und Ausblicke zu geben. Die zentrale Frage, die sich durch die beiden Veranstaltungstage zog, sei dabei „Wo bleibt der Mensch?“ Die Moderatorin Dr. Julia Kropf ergänzte dazu, dass sich die digitale Transformation in jedem Unternehmen unterschiedlich gestalte. Im Anschluss an die Begrüßungsworte stellte das Theater Interaktiv die Erwartungen der Teilnehmer in einer Improvisation dar.

Der Bericht "Wo bleibt der Mensch?" informiert über Inhalte und Ergebnisse der Veranstaltung in Bamberg.

Fünf Referenten im Gespräch auf der Bühne

VISION ZERO

Die VISION ZERO ist die Vision einer Welt ohne Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Erkrankungen. Höchste Priorität hat dabei die Vermeidung tödlicher und schwerer Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten. Eine umfassende Präventionskultur hat die Vision Zero zum Ziel.

Mitmachen und informieren unter: visionzero.bgrci.de


Logo Vision Zero Null Unfälle - Gesund arbeiten